31.08.2022

Photovoltaik und Batteriespeicher – Solarstrom auch nach Sonnenuntergang nutzen

Die aktuellen Entwicklungen der Strompreise und die weltweite Ausnahmesituation durch die Ukraine Krise haben dazu geführt, dass der Strom vom eigenen Hausdach nicht nur eine der wirtschaftlichsten Energieerzeugung ist, sondern auch unabhängig von anderen Energieträgern macht. Seinen Solarstrom rund um die Uhr nutzen zu können ist jedoch nicht ohne weiteres möglich, weil die meiste Energie im Privathaushalt morgens und abends benötigt wird, wenn die Sonne kaum scheint.

Eine Lösung dafür bieten Batteriespeicher, die den Strom tagsüber speichern. So wird die Energie auch nach Sonnenuntergang nutzbar. Die Speicherung des Solarstroms ist vor allem für diejenigen interessant, die möglichst autark vom öffentlich Stromnetz sein möchten und so viel wie möglich ihres selbst produzierten Stroms vor Ort verbrauchen möchten.

Dipl. Ing. Hermann-Josef Schäfer erläutert im Online-Seminar, welche Chancen die staatlich geförderte Technologie für Privathaushalte bereithält. Unabhängigkeit und Klimaschutz spielen dabei ebenso eine Rolle wie finanzielle Erwägungen, ganz praktische Tipps und Hinweise auf Stolperfallen. Fragen und eigene Erfahrungsberichte aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht.

Themen:

  • Wie funktioniert die Technik?
  • Welche Vor- und Nachteile haben Batteriespeicher?
  • Welche Regeln sind bei der Planung und dem Kauf zu beachten?
  • Lohnt es sich? Für den Geldbeutel? Für die Umwelt?

Zielgruppe:

Der Vortrag richtet sich vor allem an Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Zeit

Mittwoch, 31.08.2022, 18:00 bis 20:00 Uhr

Teilnahme

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet online über Zoom statt. Anmelden können Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!